Der Kirchenvorstand

Es ist ein besonderes Kennzeichen der evangelischen Kirche, dass die Leitung der Gemeinde gemeinsam von Menschen in Ehrenamt und Beruf wahrgenommen wird. Insbesondere die Ehrenamtlichen sind durch die Wahl oder Berufung mit einem großen Vertrauen der Gemeinde ausgestattet. Ein Vertrauensamt also, das Raum für neue Möglichkeiten, für Ungewöhnliches, für Begeisterung schaffen kann.

Hier stellen sie sich die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in alphabetischer Reihenfolge vor:

Rita Formalla

Mein Name ist Rita Formella, geb. Elser. Ich lebe seit meiner Geburt 1948 in Unterlüß. Nach der Schulzeit wurde ich in Celle zur Einzelhandelskauffrau ausgebildet und arbeitete später einige Jahre als Bürokraft bei der Wehrtechnischen Dienststelle in Unterlüß. Nach der Geburt meiner Söhne Eike (1972) und Jörg (1975) wurde ich Vollzeit-Hausfrau.

Ich liebte schon immer die Musik, sodass es nicht verwundert, dass ich sowohl bei der Liedertafel Frohsinn als auch bei Cantate Domino, dem Gospelchor von Eike, mitsinge.

Meine Kinder waren bereits früh in der Evangelischen Jugendarbeit aktiv, sodass auch mein eigenes Interesse an den Angeboten der Kirchengemeinde geweckt wurde. 2012 wurde ich in den Kirchenvorstand berufen. Ich bin gerne im Gemeindeleben aktiv. Aus diesem Grund möchte ich mich wieder in den Kirchenvorstand wählen lassen.

Rita Formella

Vera Hoffmann

KIRCHE MIT MIR - warum nicht?

Ich bin Vera Hoffmann und gehöre der Generation 50 + an. Zu meiner engsten Familie zählen mein Mann, fünf Kinder und zwei Schwiegerkinder. Seit mehreren Jahren bin ich „Vollzeit-Hausfrau“ und habe davor als Verwaltungsangestellte in der Gemeinde Unterlüß gearbeitet.

Im Kindergarten „Noahs Arche“, Orientierungsschule Hermannsburg sowie in der Grundschule Unterlüß war ich jahrelang Elternvertreterin. Für die Freiwillige Feuerwehr Unterlüß schreibe ich nun im 33. Jahr die Sitzungsprotokolle. Erfahrungen in der Kirchenvorstandsarbeit habe ich bisher noch nicht gesammelt. Warum also warten? Mitmachen, mitgestalten – miteinander!

Vera Hoffmann

Wolfgang Vorwerk

Geboren bin ich im Dezember 1946 in Unterlüß. Mein beruflicher Werdegang begann mit einer Lehre als Bauschlosser von 1961-1964 bei der Firma Artos. Den erlernten Beruf übte ich bis zu meinem Ruhestand im Januar 2010 ohne Unterbrechung aus.

Seit 1970 bin ich verheiratet, habe drei erwachsene Kinder und sechs Enkel.

1996 übernahm ich die Leitung der Unterlüßer Gruppe „Selbsthilfe, Aufklärung und Beratung von suchtgefährdeten Menschen und Mitbetroffenen“. Diese Gruppe wurde einst von Horst Schröder in unserer Kirchengemeinde gegründet.

Seit 2006 bin ich Kirchenvorsteher und beteilige mich gerne an den verschiedenen Aktivitäten unserer Kirchengemeinde. Bis heute haben meiner Frau und mir die ehrenamtlichen Tätigkeiten in unserer Kirchengemeinde viel Spaß und Freude bereitet. Ich würde mich freuen, die im neuen Kirchenvorstand weiterführen zu können.

Wolfgang Vorwerk